Die Marktkirche

1876 war die zweite lutherische Kirche an der Friedrichstraße (erbaut 1783/89) abgebrannt. Das Unglück veranlasste Lutheraner und Reformierte, sich zu einer evangelischen Gemeinde zusammenzuschließen, die baufällig und zu klein gewordene alte reformierte Kirche am Marktplatz 1880 abzureißen und an ihrer Stelle 1881/84 eine neugotische Hallenkirche zu errichten. Der hohe schlanke Turmhelm wurde 1945 durch Bomben zerstört und nachher durch eine leider zu stumpfe Bedachung ersetzt.

Sie suchen eine Unterkunft?

Hier können Sie diese online anfragen:

Neuwied - Schnellsuche