Glaube & Industrie

5. Juli bis 19. August

 

Ab dem 5. Juli zeigt die StadtGalerie Neuwied in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahre 1768 mit „Glaube & Industrie“ eine neue Ausstellung. Auf den ersten Blick scheinen Glaube und Industrie nicht viel miteinander gemeinsam, doch bei genauerer Betrachtung sind beide kulturprägende Kräfte. Mit Beginn der Industrialisierung erfuhr unsere Gesellschaft tiefgreifende Veränderungen,

weg von der ursprünglichen Agrararbeit hin zur automatisierten Fließbandarbeit. Heute stehen wir in der Mitte der 4. Industriellen Revolution und erfahren erneut, welche Konsequenzen der rasante technische Fortschritt für uns hat. Die zunehmende Digitalisierung und Globalisierung verändert nicht nur die faktische Arbeitswelt, sondern hinterlässt ihre Spuren auch in unserer Spiritualität.

Die 13 Künstler Ines Braun, Eva Maria Enders, Christel Hermann, Lillie Khan, Violetta Richard, Aloys Rump, Steffanie Schmeink, Julja Schneider, Isa Steinhäuser, Iris Stephan, Franziskus Wendels, Nicolaus Werner und Ulrich Westerfroelke stellen mit ihren Werken, sei es Malerei, Fotografie oder Installationen, die unterschiedlichsten Anknüpfungspunkte der kulturellen Wandlung dar. 

Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch, 4. Juli um 19 Uhr. Am Mittwoch, 18. Juli, 19 Uhr hält die Historikerin und Vorsitzende des Mennonitischen Geschichtsvereins einen Vortrag zum Thema „Migration und Willkommenskultur als Normalfall? Mennoniten in Neuwied und anderswo“. Außerdem führen die ausstellenden Künstler an nachfolgenden Terminen durch die Ausstellung: 10 Juli, 16 Uhr, Eva Enders und Isa Steinhäuser; 15. Juli, 11 Uhr, Nicolaus Werner; 20 Juli, 16 Uhr, Aloys Rump; 26. Juli, 16 Uhr, Christel Hermann und Ulrich Westerfölke.

Den Flyer zum Download gibt es Leitet Herunterladen der Datei einhier


StadtGalerie

in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahr 1768

Schlossstraße 2, 56564 Neuwied (für Navis: Deichstraße 1)
Infos und Anmeldungen unter 02631/20687
Öffnungszeiten der Galerie:
Mittwoch 12 bis 17 Uhr, Donnerstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag/Feiertag 11 bis 17 Uhr, Gruppen nach Vereinbarung.
Opens window for sending emailEmail

 

Eintrittspreise ab dem 3. März 2016:

Erwachsene 5 Euro

Kinder ab 12 Jahre 2 Euro

Erm. Eintritt Erwachsene 4,50 Euro (s. unten)

Gesonderte Preise für Gruppen

Erm. Eintritt für Erwachsene wird gewährt, für Schüler/innen (ab 18 Jahre), Auszubildende, Studierende, FSJler, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte (ab 50 %) erhalten bei Vorlage des Ausweises den ausgewiesenen ermäßigten Kartenpreis. Schwerbehinderte, die der Notwendigkeit ständiger Begleitung bedürfen (im Ausweis eingetragen „B“), zahlen bei Vorlage des Ausweises den ermäßigten Kartenpreis. Die Begleitperson ist frei.

In der StadtGalerie Neuwied – ehemalige Mennonitenkirche aus dem Jahr 1768 - sind sämtliche Ausstellungsräume allen Besuchern zugänglich. Das Haus ist für mobilitätseingeschränkte Menschen barrierefrei.
 
Zugänglichkeit
• ebenerdiger Eingang
• barrierefreie Erreichbarkeit aller Räumlichkeiten
• Personenaufzug 
• ausreichender Abstand zwischen den Exponaten für Rollstuhlfahrer
 
Behindertentoilette
• im zweiten Obergeschoss
 
Sitzgelegenheit
• in allen Ausstellungsräumen vorhanden

Behindertenparkplatz
• 2 Behindertenparkplätze in direkter Nähe der StadtGalerie