Quartiermanagerin Alexandra Heinz

Alexandra Heinz, Quartiermanagerin

Die Lebensqualität in der südöstlichen Neuwieder Innenstadt nachhaltig zu fördern: Dies ist eines der Ziele, die Alexandra Heinz als Quartiermanagerin verfolgt. Sie ist Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger. Zu erreichen ist sie im Stadtteilbüro, das im Rahmen des Entwicklungsprogramms „Soziale Stadt“ im Rheintalweg 14 eingerichtet wurde.

Sie können Kontakt zu ihr aufnehmen unter der Telefonnummer 02631 863070 oder per E-Mail an  stadtteilbuero@neuwied.de.
Sprechzeiten: dienstags von 16 bis 17 Uhr und donnerstags von 11 bis 12 Uhr. Selbstverständlich können auch Termine außerhalb dieser Zeiten vereinbart werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Die Beteiligung und Einbindung der BürgerInnen im Stadtteil ist ein zentrales Anliegen des Quartiermanagements. „Es geht um die Menschen, die hier leben. Ihre Bedürfnisse und Nöte liegen uns am Herzen. Und deshalb wurden Sie auch von Beginn an, in die Entwicklung des Stadtteils mit einbezogen,“ so die Quartiermanagerin. Projektgruppen wurden initiiert, die zu relevanten Themen ihres Stadtteils Ideen entwickelt haben und seitdem praktisch umsetzen. Durch die Projektgruppe „Stadtteilverschönerung“ als ein Beispiel, wurden mehrere Sitzbänke für Passanten im Stadtteil aufgestellt. Aber auch bei der Planung städtebaulicher Maßnahmen, wie der Neugestaltung der Goethe-Anlagen oder bei der Baumauswahl im Rheintalweg wurden die BürgerInnen konkret mit einbezogen. 

Dieses Partizipationsprinzip ist auch Teil der Förderung des sozialen und gemeinschaftlichen Miteinanders im Stadtteil. Denn zu einem lebenswerten Wohnumfeld gehört es auch, seine Nachbarschaft zu kennen. Mit Nachbarschaftshilfe, Projekten und Festen im Stadtteil gilt es eine lebendige Nachbarschaft zu fördern. „Und auch hier kommt es wieder auf das Engagement und die Unterstützung durch die BewohnerInnen an, um sich gemeinsam für den Stadtteil einzusetzen und gegenseitig besser kennenzulernen.“ Extra eingerichtet wurde hierfür auch der Stadtteiltreff, der BürgerInnen als Treffpunkt und Veranstaltungsort zur Verfügung steht, um so Nachbarschaftsinitiativen und Gruppenaktivitäten zu unterstützen. Dieses nachbarschaftliche Miteinander zeigt sich auch an der Gruppe engagierter BürgerInnen, die mit Veranstaltungen von Bürgern für Bürgern den Stadtteil prägen und die Aktionen des Quartiermanagements mittragen.  

Die Vernetzung aller Aktiven vor Ort, darunter die sozialen Einrichtungen und Vereine und die Zusammenarbeit bei Veranstaltungen und Projekten ist ein weiterer Baustein, um den Zusammenhalt im Stadtteil zu stärken. Darüber hinaus fungiert das Quartiermanagement auch als Vermittler zwischen den BürgerInnen vor Ort, der Stadtverwaltung und der Politik und dient dabei als zentraler und neutraler Ansprechpartner. 

Sie haben ein persönliches Anliegen, oder eine Idee für ihren Stadtteil? Sie möchten sich ehrenamtlich für Ihren Stadtteil engagieren? Das Stadtteilbüro hört Ihnen gerne zu und unterstützt sie. Kommen Sie einfach auf uns zu!