Antragsbearbeitung 

Kostenlose Schulbuchausleihe (Lernmittelfreiheit) 

Entgeltliche Schulbuchausleihe (gegen Gebühr)
 

Durch die Einführung der Schulbuchausleihe im Schuljahr 2010/2011 haben noch mehr Eltern in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit, bei der Anschaffung von Lernmitteln für ihre Kinder Kosten zu sparen. Das bisherige Gutscheinsystem wurde seitdem schrittweise durch die Schulbuchausleihe abgelöst, an der nun alle Eltern teilnehmen können. 

Ab dem Schuljahr 2012/13 können erstmals Eltern der Grundschülerinnen und –schülern an der Schulbuchausleihe teilnehmen. Damit besteht nun an allen allgemeinbildenden Schulen  in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit, Lernmittel auszuleihen anstatt sie zu kaufen. Für folgende Bildungsgänge der berufsbildenden Schulen ist dies auch möglich: Berufliches Gymnasium, Fachoberschule an der Realschule plus, Berufsfachschule I oder II, dreijährige Berufsfachschule, höhere Berufsfachschule sowie Berufsoberschule I oder II.

Für Förderschulen und im Berufsvorbereitungsjahr bestehen besondere Verfahren.

Es wird unterschieden zwischen der: 

•    unentgeltlichen Schulbuchausleihe (kostenlosen Schulbuchausleihe) und

•    entgeltlichen Schulbuchausleihe (gegen Gebühr)

Unentgeltliche Ausleihe (kostenlos)

Die Bewilligung des kompletten Lernmittelpaketes ist an eine Einkommensgrenze gebunden. Diese können im Antrag auf Gewährung von Lernmittelfreiheit nachgelesen werden. Die Antragsunterlagen werden jährlich durch die Schulen ausgeteilt. Alternativ dazu können Sie im Internetportal unter www.LMF-online.rlp.de ein Merkblatt einschließlich der Antragsformulare herunterladen.  

Die kompletten Antragsunterlagen müssen dem zuständigen Schulträger bis zum 15. März vorliegen. 

Im Rahmen der kostenlosen Schulbuchausleihe sind grundsätzlich alle Schulbücher auch ergänzende Druckschriften –z.B. Arbeitshefte- komplett im Lernmittelpaket enthalten. 

Entgeltliche Ausleihe (gegen Gebühr)

Die Teilnahme an der Ausleihe gegen Gebühr ist freiwillig. 

Bei der entgeltlichen Schulbuchausleihe sind im Lernmittelpaket alle Bücher, außer ergänzende Druckschriften –z.B. Arbeitshefte, Wörterbücher- enthalten. Die Höhe der Leihgebühr ist davon abhängig, wie lange ein Schulbuch genutzt wird. 

Für die Anmeldung an der entgeltlichen Ausleihe ist folgendes zu tun:

1.    Rechtzeitiges Anlegen eines Benutzerkontos unter www.LMF-online.rlp.de (falls noch nicht vorhanden).

2.    Lernmittelbestellung für das Schuljahr 2018/2019

Nur wenn beide Schritte im Zeitraum zwischen 14. Mai und 01. Juni 2018 vollständig abgeschlossen sind, wird ein Schulbuchpaket ausgehändigt. 

Weitere Informationen erhalten Sie im Internetportal „Schulbuchausleihe“ unter www.LMF-online.rlp.de 

Die Servicestelle der Schulbuchausleihe hilft bei der Anmeldung!

Für Eltern, die keinen Zugriff zum Internetportal haben oder Unterstützung bei der Anmeldung benötigen, haben wir eine Servicestelle in der Stadtverwaltung Neuwied eingerichtet:

Stadtverwaltung Neuwied (Hochhaus), Engerser Landstraße 17, 56564 Neuwied,  4. Obergeschoss, Amt für Schule und Sport, Zimmer 452

Öffnungszeiten der Servicestelle:

Vom 14.05.2018 bis 01.06.2018

Mo. – Do.: 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr 

Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr 

Telefonische Auskünfte:

•    02631 802-240 Fr. Kluge

•    02631 802-631 Hr. Milz

Zur Anmeldung ist unbedingt mitzubringen:

-    das Anschreiben der Schule mit der benötigten Schülerkennung (Code) 

-    und Ihre Bankverbindung (IBAN und BIC)!!!


Rücknahme der Schulbücher:

Alle Schulbücher werden vom 19.06.2018 bis 21.06.2018 in der Raiffeisenturnhalle (kleine Halle) – neben der Raiffeisenschule – im Raiffeisenring, 56564 Neuwied zurückgenommen.


Ausgabedatum und Ausgabeort der Schulbücher:

02.08.2018 von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

03.08.2018 von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

06.08.2018 von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

in der Raiffeisenturnhalle (kleine Halle) – neben der Raiffeisenschule – im Raiffeisenring, 56564 Neuwied ausgegeben.

Es wird dringend empfohlen, die ausgeliehenen Schulbücher mit einem Schutzumschlag zu versehen und diesen mit dem Namen des Kindes zu kennzeichnen. Beschädigte Bücher müssen von den Eltern bezahlt werden.